Eintrag kommentierenEintrag bewerten
Dieser Eintrag wurde im Schnitt mit 0 von 5 Punkten bewertet
Erfahrung
Knowledge Management
Erfahrung:2404
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
Beschreibung der Erfahrung
Die Fraunhofer Institute Fh-FIRST und Fh-IGD arbeiten innerhalb eines gemeinsamen Knowledge Management Forschungsprojektes an Formen der benutzergerechten Wissensverwaltung und des intelligenten Information Retrievals. In dem Projekt „Methode und System zur Unterstützung des internen Wissensmanagements in der FhG“ werden neue Ansätze zur elektronischen Dokumentenverwaltung und Möglichkeiten einer nutzerorientierten Visualisierung von Bezügen zwischen Informationseinheiten, sog. Wissenselementen, entwickelt.

Das Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung eines Knowledge Management-Systems und der visuellen Gestaltung des graphischen User Interfaces für die Navigation in einem 3D-Wissensraum, der im Knowledge Management-Portal (KM-Portal) bereitgestellt wird. Möglichkeiten und Grenzen „intelligenter“ Systeme werden anhand einer Auseinandersetzung mit Konzepten aus der Künstlichen Intelligenz-Forschung diskutiert. Ebenso werden Methoden der Wissensrepräsentation, der Kommunikationstheorie, der Medienwirkungsforschung und Mediendidaktik erörtert. Das Projekt nutzt die Erfahrungen im Bereich Knowledge Engineering, Systementwicklung, eLearning und Visuelle Kommunikation.

Informations- und Wissensmanagement sind im Informationszeitalter ein beherrschendes Thema geworden, für das ein reger Forschungsbedarf besteht. In seiner Tragweite ist es nicht nur für den individuellen Nutzer von Evidenz, sondern auch für netzwerkartig verflochtene Großbetriebe und international operierende Konzerne. Die angesammelte und bereitgestellte Masse an Informationen ist in heutigen Geschäftsprozessen nicht mehr alleiniger Grundstein für eine erfolgreiche Unternehmenspolitik. Im Informationszeitalter bilden computerbasierte Wissensanwendungen den Ausgangspunkt für ein effektives Unternehmenskonzept. Parameter wie Zielgenauigkeit, schnelle Verfügbarkeit und effiziente Kommunikation sind die vorrangigen Belange eines verbesserten Wissensmanagements. Industriellen Unternehmen und Forschungseinrichtungen stellt sich dabei das Problem, dass sie umfangreiches Produkt-, Experten- und Prozesswissen koordinieren müssen. Aus einem komplexen Fertigungsprozess ergeben sich für die intern genutzten Informations- und Kommunikationssysteme die Anforderungen, alle betriebsinternen Wissensformen in einer zentralen Anwendung zu erfassen und zu verwalten. Angesichts explosionsartiger Informationsmengen wird das rasche Filtern und kontextbezogene Zuliefern wirklich relevanter Informationen zum Schlüsselfaktor für umfassende Serviceleistungen.

Auf diese unternehmerischen Anforderungen an Knowledge Management sind intelligente Information Retrieval Systeme die Antwort eines informationswissenschaftlichen Entwicklungszweiges. Dabei begrenzen sich die Forschungsbemühungen innerhalb der Informatik nicht nur auf Controlling-Verfahren zum Zwecke betriebsinterner Prozessoptimierung oder Methoden zur Erfassung des impliziten Mitarbeiterwissens (Skill-Management).

Administrative Anwendungen des Knowledge Managements im Intranetbereich beziehen sich in erster Linie auf ein verbessertes Dokumenten- und Dokumentenmanagement. Webbasierte Service-Portale im firmeneigenen Intranet verwalten Dokumente, die es mit Hilfe von Meta-Data-Sprachen möglich werden lassen, auf Inhalte punktuell zuzugreifen.

Ein wissensbasiertes Information Retrieval System sollte in der Lage sein, den Dokumenteninhalt und seine semantischen Bezüge zu umliegenden Dokumenten dem Nutzer darzustellen. Die Praxistauglichkeit eines solchen „intelligenten“ Information Retrieval Systems hängt entscheidend davon ab, ob es die realen Bedürfnisse der Anwender erkennen kann und tatsächlich unterstützt.
Problemlösung
Knowledge Management-System von Fraunhofer FIRST
Externe Quellen zum Thema NEU: Externe Quellen zum Thema suchen 
 Eintrag kommentieren 
 Eintrag bewerten 
Zu dieser Seite wurden noch keine Kommentare oder Bewertungen abgegeben.
 
Zum Seitenanfang Top Drucken Impressum AGB
Home

VSEK ©2001-2017